Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:hoevelhof_espeln

zurüch zu : [Gemeinde Hövelhof]

Espeln

www.Espeln.de

Dieses ist die Beschreibung von Espeln.

Hausstätten- und Höfeliste

Geschichte

Espeln wurde erstmals am 29. April 1446 schriftlich in einem Kaufvertrag über den Verkauf einer Kuh vom Wecker von Espenloh an die Schlossküche in Schloß Neuhaus (damals Neuhaus) erwähnt. Als Bauerschaft wird Espeln am 4. Juli 1502 erstmals bezeichnet, als es sich mit den Bauern aus Osterloh und Steinhorst beim Landrentmeister Peter von Lyns in Paderborn beschwerte, dass die Untertanen des Grafen von Rietberg eine Landwehr mit verschließbarem Durchlass auf Delbrücker Boden angelegt hatten. Am 16. April 1604 zogen Spanische Meuterer am Weckerhof an den Espelnschlingen vorbei, um die Grafschaft Rietberg zu erreichen. Zuvor hatten sie Paderborn belagert und waren nach Herausgabe von 12000 Talern abgezogen. Man ließ sie unter geheimer Beobachtung ziehen. Dann eröffneten Heißsporne das Feuer auf die Nachhut der Spanier. Zwei vornehme Soldaten – wahrscheinlich Offiziere – wurden getötet. Danach wurde das gesamte Delbrücker Land von den spanischen Soldaten verwüstet. Am Haspelkamp sollen es bei der Schlacht alleine 400 Tote und über 100 Verletzte gewesen sein. Insgesamt waren es aber bis zu 700. Nachdem die Soldaten noch 1000 Taler erpressten, zogen sie nach Rietberg. Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Espeln einen Kirchenbann. In den 1960er-Jahren wurden die Wege und Straßen mit Namen versehen. Vorher hatten die Häuser und Höfe nur Nummern.

Am 1. Januar 1975 wurde Espeln von Ostenland nach Hövelhof im Rahmen der Neugliederung der Gemeinden umgemeindet.

Karten

Karten

Delbrück im Hochstift Paderborn um 1645.

Preußische Ur-Kataster von 1828

(Amt für Geoinformationen, Kataster und Vermessung, Paderborn)

Hövelhof-Espeln im Kreis Paderborn

Hövelhofer Ortsteile

Hövelhof, siehe Maps

Dokumente

Verweise

Auskünfte

Stadtarchiv Hövelhof

Heimatverein Hövelhof

Heimathaus / -verein Hövelhof

Espeln

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/hoevelhof_espeln.txt · Zuletzt geändert: 2021/04/07 00:50 von michael